Patenschaft

Nur wenige der leukämiekranken Kinder in Donezk haben einen Paten oder eine Patin. Liegt es vielleicht auch daran, dass die Sorge groß ist, sich selbst zu sehr zu belasten? Wir wissen durch Besuche in Donezk, dass von den Eltern der kranken Kinder eine Patenschaft als große Unterstützung empfunden wird, die ihre Hoffnung stärkt.
Die Gesellschaft Bochum-Donezk e.V. unterscheidet zwischen drei Formen möglicher Patenschaften:

  • Paten, die durch einen monatlichen Betrag allgemein die kranken Kinder unterstützen.
  • Paten, die ein bestimmtes erkranktes Kind durch Geld, Briefe und/oder Paket und Besuche betreuen und so eine persönliche Beziehung aufbauen.
  • Paten, die - ohne monatliche Spende- ein Kind betreuen und es durch Geschenke, Briefe, Pakete und vielleicht auch Besuche unterstützen.

Jede der drei Patenschaftsformen bedeutet Anteilnahme und Hilfe für die Kinder und ihre Eltern.
Deshalb freuen wir uns, wenn die Zahl der Paten wächst und so viele Kinder und ihre Eltern diese Unterstützung erhalten.

Bei Interesse zum Arbeitsgebiet "Patenschaften für leukämiekranke Kinder? freue ich mich über Ihre Fragen.

Margrit Mizgalski Tel.: 0234 - 47 18 51 Fax: 0234 - 47 18 58
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!